Ein gesegnetes Osterfest!

Liebe pro infante Familien und Freunde,

obwohl sich COVID-19 weiter ausbreitet - und offiziell eine Pandemie ist - möchten wir es nicht versäumen in dieser schwierigen Situation für die ganze Welt, auch den Blick auf das Osterfest zu richten und Ihnen und Ihren lieben frohe Ostern zu wünschen.

Wir ermutigen unsere Freunde überall, die zusätzlichen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, die erforderlich sind, um ihre Gesundheit und die anderer zu schützen. Es liegt in der Verantwortung aller, die Ausbreitung dieses Virus zu stoppen. Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten und Ihre örtlichen Gesundheitsbehörden sind die besten Ressourcen für Aktualisierungen und Antworten auf Fragen.

Auch die Länder in den pro infante aktiv Unterstützung leistet, sind betroffen von der Ausbreitung des Corona Viruses. In Indien ist es vor derzeit für die Ärmsten am Schlimmsten. Sie dürfen ihre Armenviertel nicht verlassen und sind sich so der absoluten Hilflosigkeit ausgesetzt.

Daher hat pro infante gemeinsam mit den Ordensschwestern und Priestern und Behörden vor Ort angeregt, 1x pro Tag Reis und Linsen in verschiedenen Portionen auszugeben unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen. Wir haben den Schwestern zugesagt, dass pro infante die nötigen Finanzmittel zur Verfügung stellen wird. So wurde bereits schon an mehreren Tagen unter Polizeiaufgebot hunderten von Familien geholfen.

Diese Herausforderung ist die unberechenbarste, vor die wir Menschen gestellt sind. Aber Leid hat Menschen immer wieder inspiriert als Gemeinschaft miteinander und füreinander zu sorgen. Wir werden gestärkt und mit einem noch tieferen Sinn für Toleranz und Nächstenliebe daraus hervorgehen.
Gebe Gott, dass Sie alle Gesund bleiben. Sie sind in unseren Gedanken und Gebeten.

Frohe und gesegnete Ostern!

Ihr pro infante Team