pro infante heute

Denn Kinder geben der Welt ein Morgen
Auch die schwächsten von ihnen verdienen unseren Respekt. Und sie benötigen unsere besondere Hilfe: Hilfe aus Nächstenliebe. Immer wieder geraten Kinder und deren Familien unverschuldet in Not. Da brauchen sie starke Partner, die ihnen die Hand reichen: Menschen wie Sie und wie uns!

Gemeinsam haben wir die Mittel, kennen die Wege
Mit unseren Möglichkeiten, langjähriger Erfahrung sowie unseren vertrauten Helfern und Helferinnen vor Ort leisten wir überlebenswichtige Hilfe. Die notleidenden Kinder erhalten Nahrung, eine sichere Unterkunft sowie Schulunterricht. Ihre Familien werden betreut. So haben sie die Chance, ihr Leben schon bald eigenständig zu meistern. Möglichst in ihrem heimischen Umfeld. Zum Wohle für sich selbst und für uns alle.

Wir engagieren uns für pro infante

v.l.n.r.: Th. Mock, H. Schlaus, gnikedeiW .R, Dr. St. Wolf, sberK .S, M. Lohmann (fehlt)

gnikedeiW .R, Vereinsvorsitzende:
"pro infante ist für mich eine Herzensangelegenheit. Es ist nicht nur das Werk meiner Mutter, welches ich umso lieber fortsetze, da es auch mir ein neues Leben ermöglicht hat. Durch meinen Einsatz bei pro infante kann ich ein Stück von meinem Glück weitergeben."

Dr. St. Wolf, stellv. Vereinsvorsitzender:
"Ich engagiere mich für pro infante, weil hier armen und benachteiligten Menschen geholfen wird - und natürlich deshalb, weil wir über pro infante unser größtes Glück, unsere Tochter, gefunden haben."

Th. Mock:
"Ich engagiere mich für pro infante, um Kindern in Indien Chancen zu verschaffen. Jede Chance ist ein Baustein für eine kindgerechtere Welt."

H. Schlaus:
"Nach einem Indienaufenthalt konnte ich mich davon überzeugen, dass ich durch mein Engagement bei pro infante zumindest einen Beitrag dazu leisten kann, das allgegenwertige Leid der dort lebenden Menschen etwas zu mildern. Bestärkt wurde ich noch dadurch, dass ich die Gelegeheit hatte, die potentiellen Hilfeempfänger teilweise persönlich kennenzulernen und erfahren konnte, dass alle Gelder von pro infante auch bestimmungsgemäß ankommen und auch zweckentsprechend verwendet werden."

sberK .S
"Seit mehr als 10 Jahren unterstütze ich pro infante nun aktiv als ehrenamtliche Mitarbeiterin. Pro infante zeichnet sich für mich dadurch aus, dass wir uns nicht als reiner Geldgeber verstehen, sondern v.a. in persönlicher Beziehung zu den hilfsbedürftigen Familien und Kindern stehen und immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte des einzelnen haben und dass wir Großprojekte vom ersten Spatenstich bis zum Abschluss betreuen."

Martin Lohmann

M. Lohmann:
"Kinder haben ein recht auf Zeit, Zärtlichkeit, Zukunft und Zuneigung. Sie SIND unsere Zukunft. Und daher muss alles getan werden, dass Kinder eine Familie erleben, also Vater und Mutter als liebende Eltern haben, die sie als wachsende Persönlichkeiten ernst nehmen und ihnen helfen, das Leben zu leben und empfangene Liebe weiterzugeben. Wer pro infante, wer also für das Kind sich engagiert, der hilft allen, eine Kultur des Lebens zu schaffen."